Meistere den Streit. Übernimm die Führung in Konfliktsituationen (Warnung: Diese Serie kann deine Beziehung und die Ansicht aufs Leben verändern)

Lieber Leser/ liebe Leserin

Du hast schon lange nichts mehr von mir gehört…..Ich arbeite im Moment 24/7 an verschiedenen Projekten und natürlich am Hof. Das Recherchieren, Schreiben und Korrigieren der Blogbeiträge braucht auch relativ viel Zeit. Dennoch wirst du nun wieder mehr von mir zu lesen bekommen. Super spannende Beiträge zu Permakultur, arbeiten mit Tieren, Wildmedizin und Bauprojekte werden diesen Frühling auf dem Erdwandlerblog veröffentlicht. Jetzt aber zu den Konflikten. Die Weihnachtszeit und das Zusammenkommen von Familie löst wie kein anderes Fest Konflikte aus. Eine spannende Zeit, um die Kunst der Konfliktmediation zu üben….

Manchmal kocht es so sehr, dass ein Streit unvermeidbar scheint. Die aufgestaute Energie muss raus. Wütend sein ist wie in die Hosenpinkeln: Zuerst fühlt man die unglaubliche Erleichterung und eine sich ausbreitende Wärme, doch wenn`s kalt wird, stinkt`s gewaltig! In einem Krieg gibt`s immer nur Verlierer, auch wenn die Geschichtsbücher von heroischen und siegreichen Schlachten berichten.

In den Beiträgen der Streitmeisterungs-Serie, teile ich mit Dir meine Erfahrungen und Techniken, wie man einen Konflikt beherrschen, führen, ihn auflösen und sogar ins Positive transformieren kann. Egal ob du mit deinem Partner*in, deinem Chef*in, einem Freund, dem Nachbar streitest, mit Hatern umgehenen musst oder als Mediator einen Konflikt auflösen möchtest. Viel Spass!

Was ist Streitmeisterung?

Es gibt wenig Menschen, die wirklich gerne streiten. Noch weniger gross ist die Streitlust, wenn beide Parteien auf Augenhöhe sind und man nicht in der Gruppe mit mehr Schlagkraft sitzt. Nicht auf eine Provokation einzugehen —vor allem dann —, wenn sie deine Schwachstelle trifft, gehört zu den grössten spirituellen Praktiken überhaupt. Man könnte es Aggro-Yoga nennen. Wenn du in jenen Momenten dazu noch empathisch auf dein Gegenüber eingehen kannst und erkennst, dass seine/ihre Wut gar nichts mit dir zu tun hat, ist das verdammt nahe dran an der bedingungslosen Liebe! Nicht nur das; du wirst erfahren, wie du nach jedem «Streit» mehr und mehr Energie hast, statt sie wie die meisten Menschen im Konflikt zu verpuffen!

Warum schreibe ich überhaupt darüber?

Über viele Jahre hinweg «durfte» ich immer wieder an verschiedenste Streitsituationen teilnehmen oder musste solche auflösen. Zu dieser Entwicklung trug sicherlich auch mein Heimatort bei, der ein Ballungszentrum für Kolleriker zu sein scheint; der magnesiumarme Boden ist dabei auch nicht sehr förderlich (Magnesium entspannt die Muskeln und fördert guten Schlaf). Irgendwann erkannte ich, wie ich meine empathischen Fähigkeiten zur Streitschlichtung einsetzen kann und wie ich eine bestmögliche Situation für alle kreiere. Den Blog, den du gerade liesst, scheint einige Menschen zu provozieren (auch aus der Permakulturcommunity). Entweder lesen jene Leute den geschriebenen Inhalt nicht richtig oder werden von meinen Worten getriggert. Auch diesen Menschen versuche ich diplomatisch und mit offenem Herzen entgegen zu treten. Mit den Jahren wurde ich so immer weniger wütend. Die Streits wurden zu Diskussionen von denen ich Energie ziehen konnte. Ich habe den Streit gemeistert!

Es gibt nicht nur die Sonnenseite!

In der „spirituellen Szene“ gibt es oft Menschen, die sich nur mit der lichten Seite des Lebens beschäftigen wollen, ihre Schatten aber ignorieren, ja sogar verdrängen. Irgendwann ist die Kiste der verdrängten Gefühle so voll, dass einem ihr gesammter Inhalt um die Ohren fliegt. Streit, Eifersucht, Neid und Wut entladen sich; meist auf Mitmenschen oder die Gesellschaft an sich. Einer der wichtigsten Erkenntnisse auf meinem Weg der Streitmeisterung ist, das Anerkennen der eigenen Schatten und deren Aufarbeitung!

In der folgenden Serie von Beiträgen beschreibe ich, wie du potentielle Streitherde erkennen, sie auflösen kannst und nicht selber zum Mitstreiter wirst. Dabei teile ich mit dir Strategien, wie ein vollentbrannter Konflikt zu meistern und zu mildern ist. Du wirst sehen, wie sehr sich die Muster in jeder Lebenslage wiederholen, du aber nicht mehr mit Wut darauf reagieren wirst. Du kannst die anderen nicht verändern, sondern nur dich selbst! Auch die schwierigsten Situationen, wie Beziehungs- und Familienkonflikte, mit Menschen die uns nahe stehen, können mit diesen Techniken gemeistert werden. Warnung: Wenn du nur die lichten Seiten anschauen möchtest, ist dies leider nicht das richtige Instrument für dich.

Dabei gehe ich unteranderem auf folgende Themen ein: das 4-Ohrenmodell nach Friedemann Schulz von Thun/einen Konflikt erkennen und einordnen/ Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B Rosenberg/wie man sein Ego zu kontollieren (glaub mir, ich darf/durfte immer wieder damit üben :-D), Gefühle anderer wahrzunehmen/die Kontrolle über einen Streit gewinnen/ Abstand nehmen und eine möglichst zielorientierte Lösung zu finden.

Warum könnte dich das interessieren?

Nicht nur lebt jeder/jede von uns in einer gewissen Polarität, sondern kommuniziert mit gesprochenen Worten (die Telepathie ausgenommen). Dabei kommt es immer wieder zu Missverständnissen und Ausseinandersetzungen. Viel meiner Leser/innen haben diesen Blog nach dem Lesen eines typisch permakulturellen Beitrags abonniert (Garten- oder Landwirtschaftsthemen). Sobald wir/ihr ein Projekt startet oder übernehmt, sind mediatorische Fähigkeiten von unschätzbaren Wert; nicht nur in Führungspositionen! Zur Permakultur gehört eine offene, ehrliche, nicht abwertende Gesprächskultur (Teilbereich: People care). Speziell in dichtbevölkerten Ländern wie der Schweiz, Lichtenstein, Österreich und Deutschland ist ein Austausch mit anderen Menschen kaum vermeidbar. Unser jetziges System ist leider noch so eingerichtet, dass jeder, der in Mitteleuropa gesund, in Frieden und in Harmonie mit seiner Mitwelt (sprich nach den immer wieder propagierten „christlichen“ Werten) leben will, immer noch mit dieser eigentlich „normalen Lebensweise“ aneckt. Konflikte können entstehen.

Wir Menschen sind nicht nur logisch denkende Wesen, wir lassen uns von unseren Emotionen steuern. Emotionen sind nicht gleich Gefühle. Sie sind die Energie in einer Motion (engl. für Bewegung). Die Energie kann genutzt werden oder ungenutzt abfliessen. Du entscheidest, in jedem Moment!

Umgang mit Hatern

Ja, ich bin nicht perfekt, habe aber auch nicht den Anspruch danach. Ich bin stehts bemüht, die Inhalte dieses Blogs so korrekt wie nur möglich zu erstellen. Bei Themen wie der pfluglosen Landbewirtschaftung, die kontrovers sind, beziehe ich den Text auf MEINE ENTSCHEIDUNG, ohne andere Menschen zu bewerten: Warum mache ICH pfluglos? Trotzdem scheinen sich einige dort draussen angegriffen zu fühlen. Dazu kann ich mich nur nochmals wiederholen: Es liegt aller, aller meistens nicht an mir, weshalb die Menschen wütend werden! Viele Youtuber wie Marlon Drescher (von RawFuture) scheinen die gleichen Probleme zu haben, obwohl sie von ihrer eigenen Erfahrung berichten. Patrick Strobach von Rohvegan am Limit, belegt alles, was er sagt mit Studien und wird trotzdem in vielen Kommentaren diffarmiert. Es ist wichtig verschiedene Meinungen zu haben. Aus der Ökologie wissen wir: Diversivität schafft Stabilität. Eine Diskussion, bei der man sich nicht gegenseitig bewertet und verurteilt ist nicht nur spannender, sondern essentiell für ein gemeinsames Weiterkommen. Wenn dann jemand behauptet, der Inhalt sei nur theorethisch und nicht praktisch, obwohl ich meine eigene Erfahrung (und meistens noch jene von vielen weiteren Menschen) damit bekünde und beweise, dann kann ich jenen Kritikern auch nicht mehr helfen!

Es wird spannend und vorallem tiefgründig!

Am besten abonnierst du meinen Blog, denn er ist kostenlos. Du wirst immer dann informiert, wenn der nächste Beitrag rauskommt. Viel Spass und Erkenntnis auf deinem Weg zum Meister des Coolbleibens in Konfliktsituationen.

Euer Erdwandler Joscha

Titelbild von Chris Sabor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close