Permakultur: So simpel die Lösungen, so schwer der Weg dorthin….

«Obwohl die Probleme dieser Welt immer komplexer werden, bleiben die Lösungen dennoch unglaublich simpel» sagte Bill Mollison, der Vater der australischen Permakultur.

Mehr und mehr Menschen träumen vom Leben im Kontakt mit der Erde, von der Selbstversorgung und vom Leben im Einklang mit der Natur. Alles eigentlich gar nicht so schwer: Ein Stückchen Land, ein Selbstversorgergarten, Tiere (es müssen ja keine Ausnutztiere sein), ein Waldgarten und natürlich eine Kräuterspirale – die eigentliche Essenz der Permakultur. Doch irgendwie landet man doch immer wieder auf Netflix, kauft bei Zara ein, ein Schweineschnitzel manifestiert sich ohne Vorwarnung einfach so auf seinem Teller oder man leistet sich ein Handy, weil der Bildschirm des alten zersprungen ist…..Dann kommt ja noch der Job….die Kinder….ein Auto muss doch auch sein….und so weiter…….

Der vorherige Abschnitt ist nicht dafür gedacht, auf Menschen herab zu schauen, die noch nicht so leben wie wir —die personifizierte Nachhaltigkeit. Er soll zeigen, dass es nicht leicht ist, Dinge aufzugeben, von deren Ressourcenverbrauch und unlichten Geschichte wir wissen. Ich bin ebenfalls in einer Welt gross geworden, in der es nicht alltäglich ist, dass wir wissen wo unser Essen, die Kleidung die wir tragen oder aber die Laptops (auf denen wir Blogs über Permakultur schreiben) herkommen. Selbstironie? Gewiss; auch für mich ist es jeden Tag eine Herausforderung achtsam zu bleiben und die Wege, Richtungen und Zeichen in meinem Leben zu erkennen, die für meine Aufgabe relevant sind. Ängste sind noch genug da, ein beschädigtes Vertrauen ins Leben noch vorhanden, alte Angewohnheiten….check! Das Ideal klar vor Augen, doch man hinkt aber immer irgendwie hintennach…

Wir alle leben. Leben als Mensch bedeutet aber auch sich den Dynamiken auszusetzten, die es mit sich bringt. Es bedeutet Fehler zu machen, an ihnen zu wachsen, unvorteilhafte Beziehungen einzugehen und sich erfahrener wieder zu trennen; die Trennung an sich zu erfahren, um das Einssein zu verstehen.

Du und ich sind nur dann nicht perfekt, wenn wir Perfektion immer so weit vor uns «neu» definieren, sodass wir diesem Bild niemals gerecht werden können! All die Ideen der Permakultur sind Angebote für ein fruchtbares Leben und keine religiösen Regeln. Messe dich nicht mit dem, was du in der Werbung für einen «Permaculture Design Course» siehst, denn auch hinter ihr sind Menschen, die im Leben stehen und nicht immer all das leben können, was sie zu verkaufen scheinen. Der Weg in ein naturverbundeneres Dasein kann steinig wirken. Genau diese Steine aber, werden später zur Kräuterspirale in deinem Garten; einzigartig und schön, wie nur Du sie bauen kannst! Sobald du dich entscheidest, den Weg zur Natur zu gehen, sagst du automatisch ja zum Weg zu dir selbst! Erkenne warum du jeden morgen aufstehst und finde heraus, WOFÜR DU EIGENTLICH AUFSTEHEN MÖCHTEST! Wenn sich beides deckt, dann lebst du Permakultur! Danke dafür!

Dieser Text —ein «permakultureller» Lichtblick— ist als Weihnachtsgeschenk für euch gedacht. Vielen Dank für eure Treue, eure Fragen, Kommentare und die tollen Rückmeldungen….Gebt nicht auf, auch wenn`s nicht immer so läuft, wie man sich das zuerst gedacht hat. Dinge brauchen Zeit zu reifen….

Titelbild: Danke an John Salzarulo für das tolle Bild.

1 Kommentar zu „Permakultur: So simpel die Lösungen, so schwer der Weg dorthin….

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Erdwandlerhof,das freut mich sehr! Ein weiteres festes Puzzleteil,mit der Erde fest verbunden…und mögen die Visionen dazu fliessen – inspirieren -überall hin. Eine neue Kultur, permanent jeder auf seine Art seinen Lebensplan gärtnert…auf dem Weg – sind wir schon über dem Wandel hinaus….So simple die Lösungen. Und ja, die Steine lieben es mitgenommen zu werden! Herzlichen Dank dir für.s Teilen und viel Glück. Herzlichst Sandra

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close